Fühlen Sie sich erschöpft, schlaff und ausgepowert? Sind Sie launisch, unausgeglichen und kämpfen täglich gegen die Müdigkeit an? Es ist gut möglich, dass Ihnen ein wichtiger Baustein im Körper fehlt. Dieser Baustein ist die Grundlage für die Zellgesundheit und daher von äußerst wichtiger Bedeutung. Was genau es mit dem NADH auf sich hat, warum es für den Körper wichtig ist und wie sich ein Mangel bemerkbar macht, erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

Was ist NADH?

NADH ist eine körpereigene Substanz und wird von den Körperzellen zur Energiegewinnung benötigt. In der Fachsprache ist vom "Nicotinamid-Adenin-Dinukleotid-Hydrid" die Rede oder man spricht vom sogenannten Coenzym 1. Das Coenzym wirkt zudem als Antioxidans und schützt die Zellen vor freien Radikalen.

Wie wirkt NADH im Körper?

In allen lebenden Organismen findet man das Coenzym 1. Es stellt eines der wichtigsten Coenzyme dar, denn die Zellen benötigen die Substanz für die Zellerhaltung, Zellerneuerung und für den Zellschutz.

Warum braucht der Körper das Coenzym?

Ohne Coenzyme können die anderen Enzyme nicht arbeiten. Enzyme wandeln Nahrung in Energie um, dazu benötigen sie jedoch Coenzyme. Fehlen dem Körper diese Coenzyme, dann kann der Körper nicht mehr alle notwendigen Proteine herstellen.

Wo findet man natürliches NADH in Lebensmitteln?

Es gibt bestimmte Lebensmittel, die mehr NADH aufweisen, als andere. Mit der Nahrungsaufnahme von Produkten, die reich an Niacin oder Niacinamid sind, kann der Körper das NADH selbst produzieren. Wer viel Avocado, grüne Erbsen, Erdnüsse, Huhn, Pilzgerichte, Pute, Schweinefleisch oder Rindfleisch isst, der sollte in der Regel keinen NADH-Mangel haben.

Für wen eignet sich die Einnahme eines NADH-Präparates?

Vor Allem Veganer und Vegetarier sollten auf NADH-Produkte zurückgreifen. Menschen, die nur gelegentlich Fleisch essen, sollten sich ausreichend mit dem Coenzym 1 versorgen. Da die Coenzym-Produktion mit zunehmendem Alter nachlässt, eignet sich die Einnahme auch für ältere Personen.

Wie macht sich ein NADH Mangel bemerkbar?

Wer sich stets müde und erschöpft fühlt, der könnte an einem NADH-Mangel leiden. Es ist, als ob jemand die Energiereserven des Körpers anzapft. Die Zellenergie ist erschöpft, der Körper leidet mitunter an einer chronischen Müdigkeit. Der Patient fühlt sich ausgepowert und hat mitunter Konzentrationsstörungen oder Gedächtnisschwächen.

Wogegen hilft NADH?

Häufig wird das Präparat eingesetzt, um das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Erschöpfte und ausgepowerte Personen wenden es gegen die Müdigkeit an. Sportler nehmen das Präparat auch gerne als Ergänzung zum Ausdauertraining. Wer NADH einnimmt, der kann den Jetlag besser überstehen, die Sinne schärfen, Aggressionen und Depressionen behandeln, gegen den chronischen Erschöpfungszustand vorgehen und die Gehirnfunktionalität verbessern. Alzheimer-Patienten erhalten oftmals NADH, damit die Gedächtnisleistung wieder in Schwung kommt.

In welcher Form kann man NADH kaufen?

Das NADH gibt es als Nahrungsergänzungsmittel, in Kapselform oder als Tabletten, zu kaufen. Einige Hersteller bieten auch Mikrotabletten an, beispielsweise für Patienten mit Schluckbeschwerden.

Wo kann man NADH kaufen?

NADH-Präparate findet man im Internet und in zahlreichen Online-Shops.

Quellen: https://www.nadh-experte.de/ und https://gdp.ch/nahrungsergaenzung-superfood/nadh/